Reigen

Wien am Ende des 19. Jahrhunderts. Eine Dirne schnappt sich einen Soldaten und verliert ihn an ein Stubenmädchen. Der junge Herr erprobt an dem Stubenmädchen die Methoden, mit denen er in Kürze eine junge Ehefrau umwirbt. Deren Ehegatte amüsiert sich inzwischen mit einem süßen Mädel in einem Separee. Dieses wiederum stellt einem Dichter nach, der sich davon inspirieren lässt. Der Dichter seinerseits ist von einer Schauspielerin fasziniert, die von einem Grafen umworben wird. Der Graf schließlich landet nach einer verbummelten Nacht im Bett der Dirne.

Filmdaten

Produktionsjahr: 1973

Land: Deutschland

Sprache: Deutsch

Länge: 122 Minuten

Regie: Otto Schenk

Produktion: Ilse Kubaschewski, Karl Spiehs

Cast: Helmut Berger, Senta Berger, Maria Schneider, Peter Weck

Drehbuch: Otto Schenk

Kamera: Wolfgang Treu

Schnitt: Anneliese Artelt

Über den Regisseur

Otto Schenk

Otto Schenk wurde am 12. Juni 1930 in Wien als Sohn eines Notars geboren. Er hat die österreichische Schauspielszene als Schauspieler, Kabarettist und als Regisseur stark geprägt und zählt wohl zu den größten Komikern des Landes. Neben seinem umfangreichen Theater- und Opernengagement war und ist Otto Schenk auch als Filmschauspieler und -regisseur sehr aktiv.