Vier Fäuste für ein Halleluja

Die ungleichen Brüder Bambi (Bud Spencer) und Trinity (Terence Hill) versprechen ihrem Vater (Harry Carey Jr. in einer Gastrolle), in Zukunft gemeinsame Sache zu machen. Der erfahrene Pferdedieb Bambi soll aus dem verspielten Luftikus Trin- ity einen richtigen Banditen, wenigstens aber einen pass- ablen Falschspieler machen. Das Vorhaben gestaltet sich äußerst schwierig, denn letz- tendlich haben beide Brüder ein zu großes Herz, um als echte Verbrecher Karriere zu machen. Auf dem Weg zum ge- planten Postkutschenraub begegnen die beiden Brüder einer Gruppe harmloser Siedler und beschließen auf Drängen von Trinity, ihnen beim Kampf gegen den Ganoven Parker (Emilio Delle Piane) zu helfen. Als sie für Geheimagenten der Regierung gehalten werden, machen sie sich ihre neue Identität sofort zu Nutze. Die Westernkomödie ist die Fortsetzung des ersten Spaßwesterns des schlagkräftigen Duos, Die rechte und die linke Hand des Teufels (1970) und festigte seinerzeit das Erfolgsrezept der rustikalen Prügelkomödie ohne Mord und Totschlag. Viele Fans bezeichnen diesen Film bis heute als gelun- genste Komödie von Bud Spencer und Terence Hill.

Filmdaten

Produktionsjahr: 1971

Land: Italien

Sprache: Deutsch

Länge: 117 Minuten

Regie: Enzo Barboni

Produktion: Italo Zingarelli, Joseph E. Levine

Cast: Bud Spencer, Terence Hill, Harry Carey Jr, Yanti Somer, Enzo Tarascio, Emilio Delle Piane

Drehbuch: Enzo Barboni

Kamera: Aldo Giordani

Schnitt: Antonio Siciliano

Über den Regisseur

Enzo Barboni

ENZO BARBONI, geboren am 10. Juli 1922 in Rom und gestorben am 23. März 2002 ebenfalls in Rom, war ein italienischer Kameramann und Filmregisseur. Bekannt wurde er vor allem durch seine Komödien und Westernparodien mit Ter- ence Hill und Bud Spencer.die Serie