Kaviar

Nadja kennt den Oligarchen Igor in- und auswendig. Als seine Dolmetscherin weiß sie mehr von seinem Privatleben und seinen illegalen Geschäftsgebarungen, als ihr lieb ist. Sein jüngstes Projekt: Er will sich eine luxuriöse Villa auf der Schwedenbrücke in Wiens schickem ersten Bezirk bauen lassen. Doch Nadja, ihre beste Freundin Vera und Teresa, die Babysitterin ihrer Kinder, haben mit Igors Geld andere Pläne.

Filmdaten

Produktionsjahr: 2019

Land: Österreich

Sprache: Deutsch, Russisch

Länge: 93 Minuten

Regie: Elena Tikhonova

Produktion: Ursula Wolschlager, Franz Novotny, Alexander Glehr Co-Producers: Kurt Mrkwicka, Andreas Kamm, Oliver Auspitz

Cast: Margarita Breitkreiz, Sabrina Reiter, Daria Nosik, Georg Friedrich, Simon Schwarz

Drehbuch: Elena Tikhonova, Robert Buchschwenter

Kamera: Dominik Spritzendorfer, AAC

Schnitt: Cordula Werner, Karin Hammer, Alarich Lenz, Daniel Prochaska, Dominik Spritzendorfer

Über den Regisseur

Elena Tikhonova

Elena Tikhonova ist Regisseurin, Drehbuchautorin und VJane. Geboren ist sie im sowjetischen Obninsk. Sie studierte an der Moskauer Filmuniversität „VGIK“ Kamera für Spiel- und Dokumentarfilm. Seit 2000 lebt sie in Wien. Ihre erste Kinodoku ELEKTRO MOSKVA (2013, gemeinsam mit Dominik Spritzendorfer) über die Geschichte der Elektronischen Musik in Russland lief auf über 50 Filmfestivas und erhielte mehrere Preise. KAVIAR ist ihr erster Kinospielfilm.