(s)words

Vivaldi ist gerade im Teenageralter und schon jetzt eine „ehemals“ vielversprechende Fechterin. Plötzlich unfähig zu gewinnen, zwingt ihre Mutter sie, Videoaufnahmen von sich selbst anzusehen. Durch eine technische Panne an der Videokassette taucht die Vergangenheit in Form rätselhafter Fragmente wieder auf.

Filmdaten

Produktionsjahr: 2018

Land: Italien, Frankreich

Sprache: Italienisch

Länge: 30 Minuten

Regie: Federico Di Corato

Produktion: Paolo Benzi

Cast: Elisabetta Bianchin, Laura Martinelli, Lidyia Liberman, Michelangelo Dalisi

Drehbuch: Federico Di Corato

Kamera: Michael Capron

Schnitt: Guglielmo Trupia

Über den Regisseur

Federico Di Corato

Federico Di Corato was born in Andria in 1991. The Shack (2014), his first short film, was presented at the 67th Locarno Festival in the Pardi di domani section. (s)words springs from a quest researching the world of junior fencing and was developed at the writing workshops of the Milano Film Network and NISI MASA – European Network of Young Cinema.