Sunshine Superman

Carl Boenish, der am 3. April 1941 geboren wurde, gilt als Begründer der Base-Jumping-Bewegung. Diese setzt sich von dem gewöhnlichen Fallschirmspringen dadurch ab, dass die Basejumper den Sprung von einem festen Objekt aus wagen. Boenish war bereits früh vom Fallschirmspringen begeistert. Darüber geriet er auch an das spektakulärere, aber auch gefährlichere Fallschirmspringen von festen Objekten. Seine turbulenten Erlebnisse können Zuschauer hautnah miterleben, bis hin zu seinem größten Triumph im Jahre 1984, als er und seine Frau Jean 1984 den Base-Jumping-Guiness-Rekord von dem norwegischen Troll Wall Gebirge aus gebrochen haben. Doch nur wenig später folgte auf den Erfolg die Katastrophe… Seine spektakulären und gefährlichen Sprünge waren der Beginn des populären Extrem-Sports, der bis heute die Massen fasziniert.

Filmdaten

Produktionsjahr: 2014

Land: Norwegen

Sprache: Englisch

Länge: 101 Minuten

Regie: Marah Strauch

Produktion: Eric Bruggemann, Marah Strauch

Cast: Cecilie Bull, Marah Strauch, Carl Boenisch, John Long, John B. Macaulay, Eric Mofford, Eric Bruggemann, Allison McCulloch, Ellen Houlihan Christian Bruno, Jared Simmons, Jake Suffian, Jean Boenish

Drehbuch: Nicht angegeben

Kamera: Vasco Nunes, Nicolay Poulsen

Schnitt: Marah Strauch, Eric Bruggemann, Kevin McGuinness

Über den Regisseur

Marah Strauch

Marah Strauch ist eine Filmemacherin und bildende Künstlerin. Sie hat ihre Filme und Skulpturen in Galerien, als auch bei Filmfestivals gezeigt. Ihr Film, Sunshine Superman, wurde für das Film Independant Fast Track Programm auf dem Los Angeles Film Festival ausgewählt. Der Film wurde dann zum Film Independent Documentary Lab eingeladen, einem hochselektiven Programm für aufstrebende Filmemacher, um ihre dokumentarischen Projekte zu optimieren. Darüber hinaus ist sie auch eine angesehene Produzentin und Cutterin im Bereich Werbung und Dokumentarfilm.