Ein bisschen bleiben wir noch

Die Geschwister Oskar (8) und Lilli (13), werden von ihrer psychisch labilen Mutter getrennt und landen bei zwei unterschiedlichen Pflegefamilien. Die Hoffnung der Kinder, einander und ihre Mutter wieder zu sehen, ist gekennzeichnet von der unbändigen Kraft der Liebe zueinander, die jede bürokratische Hürde mit Leidenschaft und Phantasie zu entwaffnen versucht.

Filmdaten

Produktionsjahr: 2020

Land: Österreich

Sprache: Deutsch

Länge: 102 Minuten

Regie: ARASH T. RIAHI

Produktion: MICHAEL KATZ, VEIT HEIDUSCHKA

Cast: LEOPOLD PALLUA, ROSA ZANT, ANNA FENDERL, CHRISTINE OSTERMAYER

Drehbuch: ARASH T. RIAHI

Kamera: ENZO BRANDNER

Schnitt: JULIA DRACK, STEFAN BECHINGER

Über den Regisseur

ARASH T. RIAHI

ARASH T. RIAHI Geboren 1972 im Iran, lebt seit 1982 in Österreich. Er studierte Film- und Geisteswissenschaften, von 1995 bis 2002 war er freier Mitarbeiter beim ORF. 1997 gründete er die Film- und Medien-Produktionsfirma Golden Girls Filmproduktion. Sein erster Spielfilm EIN AUGENBLICK FREIHEIT war der offizielle österreichische Kandidat für den Oscar für den besten fremdsprachigen Film 2010. 2008 EIN AUGENBLICK FREIHEIT (Spielfilm) 2013 EVERYDAY REBELLION (Dokumentarfilm) 2016 KINDERS (Doku)