Der schwarze Blitz

Der junge Tischler Michael Kirchner ist ein wahres Ski-Ass, weshalb ihn seine Freunde nur “Der schwarze Blitz” nennen. Aber nicht nur auf den Skiern ist Michael sehr geschickt, auch Frauenherzen weiß er zu erobern. Nun hat Michael sich zum ersten Mal richtig verliebt: in die skeptische Gretl. Außer Gretls Herz will er auch das “Hahnenkofelrennen” gewinnen. Dieses Vorhaben gestaltet sich jedoch schwieriger als gedacht, weil ein Konkurrent im Dorf eingetroffen ist: Herbert Thanner, ebenfalls ein hochbegabter Ski-Läufer. Die Ereignisse spitzen sich zu, als Thanners selbst erfundenes Wunderwachs verschwindet und bei Michael gefunden wird. Außerdem muss die ursprüngliche Rennpiste wegen Föhn gesperrt werden. Die Ausweichstrecke jedoch hat eine gefährliche Kurve, und irgendjemand hat die Warnflagge umgestellt...

Filmdaten

Produktionsjahr: 1958

Land: Deutschland

Sprache: Deutsch

Länge: 96 Minuten

Regie: Hans Grimm

Produktion: Bavaria Filmkunst

Cast: Toni Sailer, Oliver Grimm, Maria Perschy, Dietmar Schönherr, Waltraut Haas, Carla Hagen, Olive Moorefield

Drehbuch: Franz Geiger

Kamera: Klaus von Rautenfeld, Ernst W. Kalinke

Schnitt: Anneliese Schönnenbeck

Über den Regisseur

Hans Grimm

HANS GRIMM Ab 1927 arbeitete er als Tonmeister bei dem Ton lmpionier Hans Vogt in Berlin. Als Cheftonmeister der Tobis wirkte er in den dreißiger und vierziger Jahren an zahlreichen deutschen Filmproduktionen mit. Nach 1945 war er als Syn- chronregisseur und Regieassistent tätig. Ab 1953 inszenierte er mehrere Spiel lme, die meist von Urlaubsreisen, Liebe und viel Musik geprägt waren.