Teenage

Bevor der Begriff „Teenager“ erfunden wurde, gab es keine zweite Phase des Lebens. Sie waren entweder ein Kind oder gingen als Erwachsener arbeiten. An der Wende zum Jahrhundert, als die Kinderarbeit zu Ende ging, und die „Jugend“ wuchs, entstand ein Kampf zwischen Erwachsenen und Jugendlichen. Werden die jungen kontrolliert und reglementiert oder könnten sie frei sein? Inspiriert von Punk-Autor Jon Savage‘s Buch „Teenage“ gibt dieser Dokumentarfilm den jungen Menschen aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in Amerika, England und Deutschland eine Stimme. Bestehend aus Party-verrückten Menschen und Hip Swing Kids, bishin zur eifrigen Nazi-Jugend und rasenden Unter-Debs. Bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges waren sie alle „Teenager“: Eine neue Idee der Jugend.

Filmdaten

Produktionsjahr: 2013

Land: USA

Sprache: Englisch

Länge: 78 Minuten

Regie: Matt Wolf

Produktion: Ben Howe, Kyle Martin

Cast: Jena Malone [Voice], Ben Whishaw [Voice], Alden Ehrenreich, Ben Rosenfield

Drehbuch: Nicht angegeben

Kamera: Nick Bentgen

Schnitt: Joe Beshenkovsky

Über den Regisseur

Matt Wolf

Matt Wolf ist ein New Yorker Filmemacher. Sein gefeierter und preisgekrönter Dokumentarfilm über die wilde Kombination Avantgarde-Cellist und Disco-Produzenten Arthur Russell wurde im Jahr 2008 weltweit veröffentlicht. Matt jüngster Film „I REMEMBER“ handelt vom Künstler und Dichter Joe Brainard. Wolf hat Kurzfilme für PBS, Sundance Channel, die New York Times, einschließlich der OP-Doc Zusammenarbeit mit Jon Savage „Die Rolle der Jugend“ gemacht.