Märzengrund

MÄRZENGRUND ist die wahre und berührende Geschichte des jungen Elias, der sich Ende der 1960er Jahre gegen die Maxime einer profitorientierten Gesellschaft wendet und für ein radikales Leben im Einklang mit der Natur entscheidet.

Filmdaten

Produktionsjahr: 2022

Land: Österreich

Sprache: Deutsch

Länge: 110 Minuten

Regie: Adrian Goiginger

Produktion: Michael Cencig, Isabelle Weiter, Rupert Henning, Philipp Schall

Cast: Jakob Mader, Johannes Krisch, Gerti Drassl, Verena Altenberger

Drehbuch: Adrian Goiginger

Kamera: Klemens Hufnagl, Paul Sprinz

Schnitt: Birgit Foerster

Über den Regisseur

Adrian Goiginger

Adrian Goiginger (*1991) gründete 2012 zusammen mit Schulfreunden in Salzburg die Filmproduktionsfirma 2010 Entertainment OG. Ab 2013 studierte er szenische Regie an der Filmakademie Baden-Württemberg. Seine Kurzfilme wurden auf zahlreichen Festivals weltweit eingeladen und ausgezeichnet. Sein Langfilmdebüt „Die beste aller Welten“ lief bei der Berlinale 2017 in der Reihe „Perspektive Deutsches Kino“ und wurde dort mit dem Kompass-Perspektive-Preis für den besten Film der Reihe ausgezeichnet.