Hermann Huber – Vom Wert der Zeit

Ein Porträt des Münchner Kletter- und Ausrüstungspioniers Hermann Huber, der die Entwicklung des modernen Alpinismus als "Mr. Salewa" entscheidend prägte. Dabei war nicht nur sein Tun am Fels und an der Werkbank entscheidend – sondern auch seine jugendliche Neugier, die er sich bis ins hohe Alter erhielt.

Filmdaten

Produktionsjahr: 2021

Land: Deutschland, Österreich, Italien

Sprache: Deutsch

Länge: 25 Minuten

Regie: Tom Dauer

Produktion: Tom Dauer, Whiteroom Productions

Cast: Hermann Huber, Simon Gietl

Drehbuch: Tom Dauer

Kamera: Jakob Schweighofer, Simon Platzer, Alexander Fuchs

Schnitt: Simon Platzer

Über den Regisseur

Tom Dauer

Tom Dauer, geboren 1969, war als Alpinist und Kletterer in den Anden, im Himalaya und Karakorum unterwegs. Er arbeitet als Buchautor, Drehbuchautor und Regisseur vornehmlich zum Alpinismus. Der Kinofilm „Streif – One Hell of a Ride“, für den er als Autor und Co-Regisseur tätig war, wurde mit der ROMY, dem Österreichischen Filmpreis, ausgezeichnet. Tom Dauer lebt mit Familie auf einem Einödhof südlich von München.