Electric Indigo

Es ist manchmal schwer für ein kleines Mädchen, wenn sie mit Gruppendruck konfrontiert wird und ihrer eigenen Identität bewusst wird. Vor allem, da sie ihre Mutter nie gekannt hat und ihre einzige Referenz die Liebe von zwei heterosexuellen Vätern ist, vereint durch die Bindung einer nicht-fleischlichen Ehe.

Filmdaten

Produktionsjahr: 2013

Land: Belgien

Sprache: Englisch

Länge: 24 Minuten

Regie: Jean-Julien Collette

Produktion: Laurent Denis

Cast: Christelle Cornil, Céline Peret, Jean Collette, Margot, Rubén

Drehbuch: Nicht angegeben

Kamera: Manu Dacos

Schnitt: Bruno Tracq

Über den Regisseur

Jean-Julien Collette

Jean-Julien Collette, geboren 1978 in Brüssel ist ein autodidaktisch-veranlagter belgischer Filmemacher und wohnhaft in Madrid. Schon im Alter von acht Jahren versprach er seinem Vater, dass er eines Tages ein Filmregisseur werden würde. Viele Jahre später, ist sein Traum mit fünf Kurzfilmen und 90 Auszeichnungen bei Filmfestivals [wie Karlovy Vary, Montreal World, Palm Springs Shorts, Clermont Ferrand, uvm.] in Erfüllung gegangen.