DAS 3. FILMFESTIVAL KITZBÜHEL VEREINT KONTRASTE AUF KULTURELLER EBENE

Von 25. bis 30. August 2015 dürfen sich Cineasten und Filmliebhaber wieder auf ein spannendes Programm beim Filmfestival Kitzbühel freuen. Der „junge Film“ bekommt auch nächstes Jahr eine breite Plattform sich zu präsentieren.

Rückblick auf ein erfolgreiches 2. Filmfestival

Am 23. August 2014 ging das 2. Filmfestival Kitzbühel erfolgreich zu Ende. Große Aufmerksamkeit zogen wieder einmal die Werke junger Talente auf sich, denen durch etablierte Filme ein guter Kontrast gegenübergestellt wurde. Nicht zuletzt durch das vielseitige Programm und die illustren Namen aus dem Filmgeschäft (Mario Adorf, Ben Becker, Hardy Krüger jun., Max Tidoff, uvm.) war das Festival 2014 ein Magnet für Besucher und Medien. Die Jury und das Publikum kürten nach fünf Tagen die Gewinner der Film Gams:

Die Siegerfilme im Überblick

Bester abendfüllender Spielfilm: Meeres Stille von Juliane Fezer

Bester abendfüllender Dokumentarfilm: Hommes Less von Thomas Wirthensohn

Bester Kurzfilm: Bully von Robert Weiermaier

Österreichischer Nachwuchsförderpreis: Attention – A Life in Extremes von Sascha Köllnreiter

Canon Publikumspreis: Grey Sheep von Nicolai Schwierz

Näherer Infos zu den einzelnen Filmen

Preisträger 2014


Vorschau auf das 3. Filmfestival Kitzbühel

Ein weiterer kultureller Höhepunkt der Gamsstadt verspricht auch das 3. Filmfestival Kitzbühel zu werden. Das Team des FFKB setzt es sich weiter zum Ziel junge nationale und internationale Filmschaffende zu fördern und ihnen die Möglichkeit zu bieten sich einem breiten Publikum und einer hochkarätigen Jury zu präsentieren.

„Beim Filmfestival Kitzbühel möchten wir die Vernetzung und Synergienfindung zwischen den sogenannten Debütanten und den etablierten Künstlern noch mehr forcieren. Es werden Möglichkeiten zum kreativen Austausch, gegenseitiger Inspiration und von einender Lernens geben, von denen jeder profitieren wird.“

Im Zuge des Filmfestival Kitzbühel wird es nach der erfolgreichen Erstausgabe 2014 auch heuer eine dreiwöchige Drehbuchklausur geben. Diese verschreibt sich der Förderung und Weiterbildung für deutsch-sprachige DrehbuchautorInnen und wurde vom Institut des Filmfestival Kitzbühel ins Leben gerufen.

Die intensive Arbeits- und Schreibklausur bietet den DrehbuchautorInnen die Möglichkeit an den Stärken ihres Projektes zu arbeiten und sich dabei mit KollegInnen und ExpertInnen aus der Filmbranche auf Augenhöhe auszutauschen und zu vernetzen. 


Die diesjährige Retrospektive des Filmfestival Kitzbühel ist dem Tiroler Felix Mitterer gewidmet, der nicht nur als Schauspieler und Autor über unsere Grenzen hinaus bekannt ist, aber sich vor allem als Tiroler Heimatdichter und Volksautor in die Köpfe und Herzen vieler Österreicher schrieb.
Als weiteren Höhepunkt wird Felix Mitterer im Rahmen des 3.Filmfestival Kitzbühel auch eine Lesung halten.